Übernahme der CIDEON AG ist Meilenstein in der Unternehmensgeschichte

September 2013: Friedhelm Loh Group künftig mit 1.100 Software- und Engineering- Spezialisten.

Die Friedhelm Loh Group setzt verstärkt auf das wachstumsträchtige Softwaregeschäft und übernimmt die CIDEON AG, einen weltweit agierenden Engineering-Spezialisten. Damit baut die Unternehmensgruppe um die Firmen Rittal, Eplan und Kuttig ihre Kompetenz in diesem Sektor massiv aus. Mit den zusätzlichen 420 Mitarbeitern arbeitet künftig jeder zehnte Mitarbeiter in der Friedhelm Loh Group im Bereich Software und Engineering.

Nach der Übernahme der Kuttig Computeranwendungen GmbH im Juni wird nun mit dem Engineering-Spezialist CIDEON ein weiteres Unternehmen im Bereich Software und Engineering der weltweit tätigen Friedhelm Loh Group angehören. Die Unternehmensgruppe hat die Aktienanteile an dem erfolgreichen Software- und Systemhaus mit Sitz in Bautzen erworben. Der Vollzug der Transaktion muss noch vom Bundeskartellamt freigegeben werden. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Vor knapp 30 Jahren starteten wir mit drei Mitarbeitern unser Geschäft mit Konstruktionssoftware. Daraus wurde Eplan, heute ein weltweit führender Anbieter im Elektro-Engineering mit 600 Mitarbeitern“, erklärt Dr.-Ing. E.h. Friedhelm Loh, Vorstandsvorsitzender der Friedhelm Loh Group. „Die Übernahme von CIDEON ist ein neuer Meilenstein in unserer Unternehmensgeschichte. Mit 1.100 Software- und Engineering-Spezialisten sind wir jetzt bestens gerüstet für die Megatrends Mechatronik und Industrie 4.0“.

Ziel ist mit Eplan und CIDEON und der internationalen Aufstellung von Rittal als Weltmarktführer für Schaltschranksysteme auch führender Lösungsanbieter im Elektro- und Mechanik-Engineering zu werden.

Die computergestützte Planung und Konstruktion (CAD) ist aus den Entwicklungs- und Konstruktionsabteilungen der Industrie nicht mehr wegzudenken. Der Zusammenschluss von Eplan, Kuttig und CIDEON wird die Prozesse bei der Produktentstehung in der Kombination von elektrotechnischer Planung (E-CAD) und mechanischer Planung (M-CAD) deutlich effizienter machen. Wichtig ist auch die Verbindung zu übergeordneten Softwaresystemen. Sowohl CIDEON als auch Eplan verfügen über zahlreiche technische Schnittstellen zu SAP und marktführenden Product-Lifecyle-Managementsystemen (PLM).

„Dass wir mit Eplan und CIDEON neben marktführenden Software-Technologien für E-CAD, M-CAD und PLM auch Prozessberatung und Implementierung in diesen Bereichen komplett abdecken, ist im Markt einzigartig“, erklärt Maximilian Brandl, Vorsitzender der Geschäftsführung von Eplan, der die Integration der Software-Geschäftsfelder der Rittal Software Systems verantwortet.

„Der Zusammenschluss wird dafür sorgen, dass wir unseren Kunden im Engineering nutzbringende Lösungen in einer bisher nicht vorhandenen Produktbreite und gleichzeitig einer ausgeprägten Beratungs- und Implementierungstiefe anbieten können. Besonders die internationale Aufstellung von Rittal und Eplan wird uns dabei helfen, unsere Produkte und Lösungen in neuen Märkten, vor allem im asiatischen Raum, viel stärker zu positionieren“, erklärt Lenz Finster, Vorstandsvorsitzender bei der CIDEON AG.

Friedhelm Loh Group
Die weltweit erfolgreiche Friedhelm Loh Group (F.L.G.) erfindet, entwickelt und produziert maßgeschneiderte Produkte und Systemlösungen. Das Leistungsspektrum reicht vom weltweit führenden Systemanbieter für Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung und IT-Infrastruktur über Europas Nummer 1 bei Softwarelösungen für den Maschinen- und Anlagenbau sowie die Industrie (Rittal International) bis hin zur durchgängigen Fertigungskompetenz mit den modernen Materialien Stahl, Aluminium und Kunststoff (Lometal International). Das Familienunternehmen ist mit 15 Produktionsstätten, über 60 internationalen Tochtergesellschaften und 40 Vertretungen weltweit präsent. Die inhabergeführte Friedhelm Loh Group beschäftigt über 11.500 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2012 einen Umsatz von 2,2 Milliarden Euro. Weitere Informationen unter www.friedhelm-loh-group.com.

EPLAN Software & Service
EPLAN Software & Service entwickelt Engineering-Lösungen, die den Produktentstehungsprozess beschleunigen. Interdisziplinäre Expertensysteme sichern ein Höchstmaß an Produktivität und Datendurchgängigkeit. Kundenspezifisch entwickelt der Lösungsan-bieter maßgeschneiderte PDM- und PLM-Konzepte und bietet umfassende Dienstleistungen wie Customizing, Consulting und Training. Innovative Entwicklungskompetenz, konsequente Praxisorientierung und internationale Präsenz sind die Erfolgsfakto-ren. EPLAN gehört zu Rittal International und damit zum Unterneh-mensverbund der Friedhelm Loh Group. EPLAN steht deshalb für Kontinuität und Investitionssicherheit. Sieben deutsche EPLAN Niederlassungen und Präsenzen in 50 Ländern unterstützen weltweit über 35.000 Kunden mit rund 95.000 Installationen. „EPLAN - efficient engineering.“ - das Firmenmotto unterstreicht die Kompetenz von optimierten, effizienten Prozessen, die Kunden dabei unterstützen, langfristig wettbewerbsfähig zu sein.

CIDEON AG

Die CIDEON AG ist mit rund 420 Mitarbeitern der marktführende Dienstleister im Engineering-Bereich. Die Kunden aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der mittelständischen Fertigungsindustrie, der Schienenfahrzeugindustrie und deren Zulieferer können dabei auf die Tätigkeitsfelder Software-Entwicklung, Systemhaus und Outsourcing von Ingenieurdienstleistungen zurückgreifen. Hauptsitz der CIDEON AG ist Bautzen. Weitere Standorte sind außerdem Chemnitz, Düsseldorf, Delmenhorst, Görlitz, Gräfelfing, Hamburg, Leinfelden-Echterdingen, Leipzig, Mundelsheim sowie Schotten. Im schweizerischen Basel und im US-amerikanischen Philadelphia haben die beiden ausländischen Niederlassungen ihren Sitz.



zurück
Container: bernahme_FLG

Friedhelm Loh Group

übernimmt die CIDEON AG 
mehr



Dr.-Ing. E.h. Friedhelm Loh,
Vorstandsvorsitzender der Friedhelm Loh Group